Hey Du,

ich freue mich, dass du meine Webseite entdeckt hast!

Mein Name ist Alina Sauer. Als Yogalehrerin und Coach für achtsame und gesunde Kommunikation unterstütze ich Menschen dabei, für sich und ihre Bedürfnisse einzustehen, (innere) Konflikte achtsam zu lösen, liebevolle und klare Grenzen zu entwickeln – und ihre persönliche Ausdruckskraft zu entfalten.

!!!! ÜBERSCHRIFT AUSDENKEN

Zu kommunizieren bedeutet für mich so viel mehr, als zur richtigen Zeit die „richtigen Worte“ parat zu haben. Unsere Kommunikation ist so vielschichtig wie wir selbst – sie wird von unseren Gedanken und Überzeugungen, von unseren Gefühlen und Bedürfnissen, von unseren inneren Anteilen und vergangenen Erfahrungen geprägt. 

All das hat entscheidenden Einfluss darauf, wie wir die Welt und die Menschen um uns herum erleben – und umgekehrt. Zusammen ergeben diese Puzzlestücke unseren einzigartigen persönlichen Ausdruck – der uns befähigt, 

Aktiviere deinen inneren Kompass

Viele Menschen haben jedoch andere Erfahrungen gemacht: Angst davor zu haben, freiheraus ihre Meinung zu sagen, aus Sorge nicht gemocht, abgelehnt oder falsch verstanden zu werden. Es schwer zu finden, ihre eigenen Bedürfnisse auszudrücken und sich zugleich von den Bedürfnissen, Gefühlen und „Vibes“ anderer Menschen abzugrenzen. Sich im Umgang mit manchen Menschen unwohl, gehemmt oder “unecht” zu fühlen. Zu versuchen, sich anzupassen. An die jeweilige Situation. An den jeweiligen Menschen. Und sich dabei selbst nicht mehr zu spüren. 

So ging es mir auch lange Zeit. Ich fühlte mich oft so, als spielte ich eine Rolle. Ging über meine Grenzen, anstatt einfach zu sagen, dass mir gerade nicht nach Zuhören oder Feiern oder was-auch-immer ist, dass ich mich unwohl fühle oder gerade etwas anderes tun möchte. Anstatt einfach “Nein” zu sagen. Und war dann oft müde, ausgelaugt, launisch oder verzweifelt darüber, dass mich die Menschen nicht verstanden. 

Wieder aufatmen und aufblühen

Auf Dauer ist das natürlich ziemlich anstrengend und verursacht enormen Stress. Und so machte ich mich auf die Suche nach einem anderen Weg. Ich entdeckte die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg – und mehrere Erkenntnis-Wellen kamen ins Rollen. Wie konnte ich von anderen Menschen erwarten, dass sie mich verstehen, wenn nicht einmal ich selbst wusste, was ich will und was nicht? Wenn ich mich nicht um meine Wünsche, Bedürfnisse und persönlichen Grenzen kümmere – wieso sollte es jemand anders tun? 

Ich erkundete meine Gefühle und Bedürfnisse, klärte meine persönlichen Ziele, Werte – und auch Grenzen. Und lernte, zuerst mit mir selbst liebevoll umzugehen, für mein Wohlbefinden zu sorgen (was eben auch heißt, gesunde Grenzen zu setzen), immer wieder nach innen zu lauschen und auf mein Bauchgefühl zu vertrauen. Das war und ist nicht immer einfach – aber auf jeden Fall lohnenswert.

Unser Atem kann uns dabei helfen, uns selbst besser zu verstehen, neue & hilfreiche Grenzen zu etablieren, unsere Wahrheit auszudrücken und zugleich die Gedanken und "Selbstgespräche" loszulassen, die uns nicht guttun.

Folge deiner Natur

Auf meiner Reise entdeckte ich auch – eher zufällig im Rahmen meiner Journalistenausbildung – die Welt des Yoga. Und damit eine Schatzkiste voller Werkzeuge und Weisheit, die mich dabei unterstützen, achtsamer, klarer, wahrhaftiger und entspannter zu leben und zu kommunizieren. Ja, auch bei unserer Kommunikation kann Yoga uns unterstützen!

Vor allem der Atem fasziniert und inspiriert mich – denn er ist ein wahres Multitalent. (Das Wort inspirieren stammt übrigens vom lateinischen inspirare = atmen. :-)) 

Ich betrachte den Atem als natürlichen inneren Kompass, der uns dabei helfen kann, unsere Gefühle zu erforschen, sie als Kraftquelle zu nutzen – und uns selbst immer mehr so anzunehmen, wie wir gerade sind. Wild oder sanft. Laut oder leise. Aufgedreht oder ruhig. Offenherzig oder verschlossen. 

Wenn ich dir nur einen Tipp geben könnte, um deine Kommunikation friedlicher und erfüllter zu gestalten, dann lautet er: Lass dich von deinem Atem leiten und begleiten.

Finde deine eigene Stimme

Wie das geht, zeige ich in meiner Arbeit – denn ich bin überzeugt davon, dass die Welt so viel schöner ist, wenn wir wahrhaftig(er) miteinander in Kontakt treten. Wenn wir lernen, unsere Gefühle und Bedürfnisse klar und achtsam zum Ausdruck zu bringen. Wenn wir „Nein“ oder „ich brauch mal ‘nen Moment für mich“ sagen, ohne uns schuldig zu fühlen. Und wenn wir uns immer mehr ganz einfach so verhalten, wie es unserer Natur entspricht.

Ich sehe mich dabei als Begleiterin und Mutmacherin auf Augenhöhe – als Co-Reisende, die ebenfalls ihre Erfahrungen macht und Höhen und Tiefen erlebt. 

Mein Ziel ist es, mit meinen Kursen und Coachings einen sicheren Rahmen zu schaffen, in dem meine Teilnehmer und Klientinnen innere Ruhe und Klarheit finden und ihre ganz eigene innere Stärke entfalten können.

Persönliches über Alina

Ich liebe es, die Welt zu erkunden – ob beim Pilgern auf dem portugiesischen Jakobsweg, auf Trips durch Thailand und Israel (hier gibt’s den Reisebericht – natürlich mit Blick auf die achtsame Kommunikation) oder während eines Studiensemesters in Irland. Oder auch mal in meine Innenwelt, wie beim Vipassana-Seminar, bei dem 10 Tage lang Schweigen und Meditieren auf dem Plan stand (meinen Erfahrungsbericht kannst du hier lesen).

Mit meinem Freund teile ich die Reise-Leidenschaft: Wir unternehmen regelmäßig größere und kleinere Roadtrips mit unserem T4-Bus Eddie. Wir lieben es, nur mit einem groben Ziel im Kopf zu starten und dann einfach da zu verweilen, wo es uns gefällt. Morgenkaffee an idyllischen Seen, entspanntes Bummeln durch Innenstädte und der Besuch von Friedhöfen (ja, ich bin leidenschaftliche Friedhofstouristin), Parks und Botanischen Gärten stehen dann auf unserem Plan. Und abends wird dann am Bus gekocht, Yoga praktiziert oder ein bisschen auf der Gitarre oder Ukulele geklimpert.

Zu Hause sind wir im schönen, grünen Thüringer Wald. Seit Kurzem freuen wir uns über unseren eigenen Garten, den wir nun Schritt für Schritt in eine kleine Oase – für uns und auch für Vögel, Bienen & Co. – verwandeln. 

Außerdem beschäftige ich mich gern mit persönlicher Weiterentwicklung, Yoga, Minimalismus und einem nachhaltigem Lebensstil, mag tiefgründigen Austausch, tanzen, schreiben, Igel, Schweine & Schildkröten, Konzerte & Festivals, Lagerfeuer – und Harry Potter (das ist dir vielleicht schon in meinem Podcast aufgefallen ;-)). (Links) 

Meine Referenzen

Ausbildung zur Yogalehrerin Basic BDY (500h, Integrale Akademie Thüringen, Jena)
Basisausbildung Gewaltfreie Kommunikation (Steffen Quasebarth, Erfurt)
Fachkraft Betriebliches Gesundheitsmanagement (BSA Akademie, Saarbrücken)
Ausbildung zur Redakteurin (Südthüringer Zeitung, Bad Salzungen)
Weiterbildung zur Psychologischen Beraterin (Naturheilschule Isolde Richter, Kenzingen)
Studium der Kommunikationswissenschaft (Universität Erfurt)

 

 

So bleiben wir in Kontakt

In meinem Podcast “A Peace of Language” teile ich meine besten Tipps & Strategien rund um die Themen authentische, wahrhaftige, klare und gewaltfreie Kommunikation. Du lernst, wie du dich über deine Sprache selbst besser kennenlernen und zugleich die Beziehung zu deinen Mitmenschen vertiefen & verbessern kannst. 

Weitere Inspirationen findest du auf meinem Blog. Lade dir gern auch meinen kostenlosen Basiskurs „Klar und achtsam kommunizieren“ (E-Book und Audio) herunter, mit dem du die ersten Schritte hin zu einer authentischen und entspannten Kommunikation gehen kannst.

Wenn du nach persönlicher Begleitung suchst, einen Yogakurs buchen möchtest, eine Frage oder einen Themenwunsch hast, dann melde dich gerne über das Kontaktformular. Ich freue mich, von dir zu lesen.

Alles Liebe,

Alina