Gutes tun & Ziele verwirklichen

Pimp your Alltag (2): Was das Leben wirklich inspirierend und abwechslungsreich macht

Vor gut einem Monat hatte ich eine Alltags-Challenge gestartet: Jeden Tag ein erstes Mal. Die Erkenntnis daraus ist anders als erwartet, dafür umso schöner  und für jeden von uns ganz leicht im Alltag anwendbar.

Mein Vorsatz war es, wieder regelmäßig Dinge zum ersten Mal zu machen. Und mir so ein bisschen Weltentdecker-Feeling zu erhalten auch ohne Urlaub.

Ich habe Umwege zur Arbeit genommen, andere Produkte als die für mich üblichen im Supermarkt gekauft, neue Reiseziele festgelegt. Doch was wirklich einen Unterschied gemacht hat, waren kleine Gefallen für andere Menschen: Einfach nur ein Lächeln für die gestresst wirkende Frau in der Fußgängerzone, ein nettes Kompliment für die Kollegin, etwas Kleingeld für den Bettler in der Stadt.

Kleine Gefallen machen alle Beteiligten glücklich

Während ich es schon bald als stressig empfunden habe, mir jeden Tag etwas neues auszudenken, um den Tag aufregender zu gestalten, waren es diese Gefallen, die mir ganz ohne Stress ein Glücksgefühl beschert haben. Denn sie sind Win-Win-Garanten: Andere glücklich zu machen, macht nachweislich selbst glücklich. Deshalb möchte ich kleine nette Gesten auch weiterhin in meinen Alltag einbauen und öfter nutzen.

Die netten Gesten müssen übrigens nicht zwingend anderen Menschen gelten auch die Umwelt oder wir selbst können die Adressaten kleiner freundlicher Gesten sein. So profitieren wir alle vom netten Miteinander.

Willst du auch mitmachen?

Hier sind 33 Ideen für „random acts of kindness“:

  1. Teile dein Wissen und Können.
  2. Dreh die Musik auf.
  3. Mach die Musik leise.
  4. Schenke jemandem ein Lotterielos.
  5. Sammle Müll auf.
  6. Grüße die Leute.
  7. Höre zu, bevor du ärgerlich reagierst.
  8. Backe zu viel und verschenke den Rest.
  9. Verwende eine wiederverwendbarene Einkaufstüte.
  10. Spende Kleidung oder Geld.
  11. Mache jemandem ein ehrliches Kompliment.
  12. Melde dich bei einem alten Freud.
  13. Danke einem ehemaligen Lehrer.
  14. Führe einen Hund aus.
  15. Babysitte kostenlos.
  16. Benutze E-Tickets für Konzerte oder Theaterbesuche.
  17. Sei freundlich im Straßenverkehr.
  18. Pflanze einen Baum.
  19. Trinke Leitungswasser.
  20. Schalte deinen PC über Nacht aus.
  21. Schreibe jemandem eine „Guten Morgen“- oder „Gute Nacht“-Nachricht.
  22. Besuche deinen Lieblingsort.
  23. Verbringe einen Tag ohne zu bewerten.
  24. Benutze Zeitungen als Geschenkpapier.
  25. Trage Second-Hand-Kleidung.
  26. Sei nett zur Bedienung im Restaurant/Café.
  27. Beschwere dich weniger.
  28. Benutze Stofftaschentücher.
  29. Sei spontan und probiere etwas Neues aus.
  30. Teile dein Lieblingsrezept.
  31. Lache oft.
  32. Hinterlasse eine Überraschung in einem Bibliotheksbuch.
  33. Schreibe einen positiven Kommentar zu einer Webseite oder einem Blog. 🙂

Weitere Ideen und sogar kostenlose Poster und Kalender zu diesem wunderschönen Thema findest du auf der Webseite der tollen Random Acts of Kindness Foundation.

Ich wünsche dir viel Freude beim Freude bereiten! ∞

2 Gedanken zu „Pimp your Alltag (2): Was das Leben wirklich inspirierend und abwechslungsreich macht“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s